Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) in Kooperation mit WiWo:

Krefeld

Niveauranking 35 Dynamikranking 49

Zweitschw├Ąchste Dynamik im Vergleich und m├Ą├čiges Niveau - unterdurchschnittliche Wirtschaftsfreundlichkeit und Frauenerwerbsquote

Krefeld belegt mit 46,7 Punkten Niveaurang 35 unter den 50 einwohnerst├Ąrksten St├Ądten in Deutschland. Dies ist das Ergebnis des neunten wissenschaftlichen St├Ądterankings der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) in Kooperation mit der WirtschaftsWoche. Beim Dynamikranking, das die Entwicklung im Zeitraum 2006 bis 2011 widerspiegelt, kommt Krefeld mit 42,6 Punkten auf Platz 49. Die INSM-Studie ber├╝cksichtigt zahlreiche ├Âkonomische und strukturelle Indikatoren wie Einkommen, Wirtschaftsleistung und Hochqualifizierte. Wo Krefelds St├Ąrken liegen und wo nicht, zeigt folgende ├ťbersicht:

St├Ąrken

Niveauranking

  • Die H├Âhe des Gewerbesteuerhebesatzes entscheidet mit ├╝ber die Attraktivit├Ąt einer Stadt f├╝r Unternehmen. In Krefeld liegt dieser Hebesatz bei 440 Prozent bei einem Durchschnittswert von 452 Prozent. Platz 13 f├╝r Krefeld.
  • In Krefeld kommen auf 100 sozialversicherungspflichtig Besch├Ąftigte 3,0 Ingenieure. Im Schnitt aller St├Ądte liegt der Ingenieuranteil bei 3,1 Prozent. Rang 20.
  • 38,0 Prozent (Durchschnitt: 37,1 Prozent) aller befragten Unternehmen in Krefeld attestieren ihrer Stadtverwaltung einen guten Umgang mit den ├Âffentlichen Finanzen. Damit belegt Krefeld beim Indikator "Kostenbewusstsein" Platz 20.

Dynamikranking

  • In den Jahren 2006 bis 2011 fiel in Krefeld der Anteil privater Schuldner um 2,9 Prozentpunkte. Diese Entwicklung hat Platz drei zur Folge. Im Mittel aller untersuchten St├Ądte sank der Anteil der Verschuldeten um 1,4 Prozentpunkte.

Schw├Ąchen

Niveauranking

  • 53,1 Prozent aller befragten Unternehmer beurteilen Krefeld in einer Umfrage der IW Consult und des Umfragezentrums Bonn als wirtschaftsfreundlich. Der Durchschnitt liegt bei 62,1 Prozent Positivantworten. Platz 47 f├╝r Krefeld.
  • Statistisch betrachtet verzeichnete man im Jahr 2010 in Krefeld 0,9 G├Ąste├╝bernachtungen pro Einwohner. Durchschnittswert: 3,0 ├ťbernachtungen. Platz 46 f├╝r Krefeld.
  • 41,1 Prozent aller Frauen zwischen 15 und 64 Jahre haben in Krefeld einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz. Im Durchschnitt aller 50 untersuchten Gro├čst├Ądte liegt die Frauenerwerbsquote bei 46,3 Prozent. Rang 45.

Dynamikranking

  • In der Zeit von 2006 bis 2010 sank die Zahl der G├Ąste├╝bernachtungen in Krefeld um 0,1 je Einwohner. Im Mittel stieg die ├ťbernachtungszahl um 0,3 je Einwohner. Platz 47 von 50.
  • Der Anteil der Arbeitslosengeld-II-Empf├Ąnger stieg in Krefeld um 0,3 Prozentpunkte. In allen 50 untersuchten kreisfreien St├Ądten fiel dieser Anteil um 0,7 Prozentpunkte. Platz 46 f├╝r Krefeld.
  • Von 2006 bis 2011 sank die Arbeitslosenquote in Krefeld um 2,6 Prozentpunkte. Im Schnitt fiel sie innerhalb dieser Zeit um 3,9 Prozentpunkte. Rang 46 f├╝r Krefeld.

Das vollst├Ąndige Profil von Krefeld als PDF-Download

Hier finden Sie alle Informationen des St├Ądterankings der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) ├╝ber Krefeld Laden Sie das komplette Profil und eine Tabelle mit allen Indikatoren und Vergleichswerten herunter.